judithinpeking

24.08.-20.12.2009
 

Letztes Feedback

Meta





 

1. Woche: Eine Explosion

Die erste Woche explodiert beinahe von den vielen Eindrücken. Viele Sehenswürdigkeiten, die wir die nächsten Wochen nach und nach abklappern. Style ohne Ende. Lässig hängen den jungen Chinesen die ipods um den Hals. Handys sind meistens chinesische Varianten des iphones. Bunte Poloshirts, angesagte Labels und gestylte Frisuren schmücken die vollen, aber sehr modernen U-Bahnen. Die Stadt hat unzählige Shopping-Center mit allen Marken, mal echt mal unecht. Der Verkehr ist ein Abenteuer. Als Fußgänger gilt nur eine Regel: Niemals gucken, ob ein Auto angerast kommt. Denn, wenn der Fahrer sieht, dass du ihn gesehen hast, hält er nicht an. Denkt er, du siehst ihn nicht, bremst er. Fast logisch, oder? Das Essen ist ein Genuss. Da ich bis jetzt drei Worte chinesisch kann („hallo“, „danke“, „brauch ich nicht“), ist es bei jedem Bestellen eine kleine Überraschung, was auf den Tisch kommt. Lecker war es immer. Auch der Seestern und das Vogelnest (okay, mehr zähle ich nicht auf. Das klingt unappetitlich.) Abends weggehen ist auch cool. In den Clubs ist viel los und Getränke sind günstig. Dachterrassen oder schöne Innenhöfe von Bars machen die stylische Ambiente aus. Und, was macht die Schule? Das Praktikum an der deutschen Botschaftsschule geht ab morgen los. Alles, was ich bisher sagen kann ist: vielversprechend! Ich bin gespannt auf das Praktikum...

31.8.09 17:10

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen